Samstag, 12. Mai 2012

Testkugel


Mein erster Versuch mit der neuen Wolle. :)
Ich bin hin- und hergerissen, weil sie Vor- und Nachteile gegenüber der anderen hat, die ich normalerweise verwende. Ein ganz dickes Pro ist auf jeden Fall die große Farbpalette, die man zur Auswahl hat. Außerdem toll sind die noch etwas weichere Faser und dass sie weniger "Restwiese" enthält. ;) (In Filzwolle findet man nämlich oft noch kleine Gräserreste, die man erstmal rauspicken muss, wenn man wirklich schön feinen Filz bekommen möchte.) Aufgrund der langen nebeneinander liegenden Fasern ist sie allerdings schwieriger für kleine Objekte mit noch kleineren Farbflächen zu verarbeiten und auch nach dem Verfilzen kann ich an der Kugel bei genauem Hinsehen noch erkennen, in welcher Richtung ich einen letzten feinen Strang zwischen die Kordel gelegt habe. Dafür lässt die Wolle sich aber ganz wunderbar für größere Flächenfilze auslegen.


Tjaaa... Ich persönlich tendiere für die meisten meiner Filzprojekte noch immer zu meiner bisherigen Wollsorte, aber die Farbpalette der anderen ist soooo verlockend... *seufz* Vielleicht kann ich die eine auch hier und da mit der anderen ergänzen... Na, mal schauen, was ich damit noch veranstalte und was sich so beim Werkeln ergibt... ;)


Kommentare:

  1. Am Objekt schon, aber ob man so unterschiedliche Fasern direkt Mischen kann...? Das Beste wär ja, wenn man die Wolle irgendwie in Vliesform verwandeln könnte... ^^

    AntwortenLöschen