Mittwoch, 2. November 2011

Marzipan- oder Nougat-Brownies


Jaaa, das ist kein Brownie, sondern ein gefilzter Cupcake, ich weiß. ^^ Aber wo ich grad entdeckt hab, dass ich den noch gar nicht mit den ganzen Bildern hier gezeigt hatte, und ein Rezept für richtig leckere Brownies fotolos in der Warteschleife feststeckte, dacht ich mir, ich erlaub mir die kleine Schummelei. ;) Außerdem kann man den Brownieteig ja auch in Cupcakeformen backen, und mit einem Cremekringel und einer roten Kirsche garnieren. Dann aber bitte die Streuselstecknadeln weglassen! ;D


Das Originalrezept für die "Chewy Brownies" hatte ich mal bei Chefkoch.de entdeckt, und da es mir doch etwas zu süß war, habe ich angefangen, jedesmal ein wenig mit den Zutaten zu experimentieren. Hier also die aktuellste Version und eine kleine Variante - aber ich experimentier sicher noch lecker weiter. ^^


Zutaten:
300g Schokolade, zartbitter
160g Butter
4 Eier
140g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
1 Prise Salz
100g Mehl
3 EL "echtes" Kakaopulver
50g gehackte Walnüsse
100g Marzipan (oder zum Beispiel 25g gehackte Mandeln und 75g Nougat [zum Schneiden und Unterheben gut vorkühlen, damit es sich nicht zu sehr im Teig auflöst!])
Schokoraspeln zum Drüberstreuen

Zuerst die Schokolade etwas zerkleinern, im Wasserbad schmelzen, die Butter einrühren und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit schon mal den Ofen auf 190 °C vorheizen und die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen. Meine Brownieform misst etwa 21x21cm, und je nachdem, wie hoch man die Brownies am liebsten mag, reicht dabei die Teigmenge durchaus, um noch ein bissel für zwei oder drei Cupcakes mit Creme und Kirsche abzuzwacken. ;)

Dann die Eier schaumig schlagen, und mit dem langsam eingerieselten Zucker und Bourbon-Vanille-Zucker weiter cremig schlagen. Ein bisschen Salz dazu und die flüssige Schoko-Butter-Masse, das Mehl und das Kakaopulver unterrühren. Zuletzt hebt man noch die Walnüsse und das Marzipan in kleinen (so Richtung Kichererbse?) Stückchen unter.

Den Teig in die Backform füllen, mit einigen Schokoraspeln bestreuen, und ab damit in den Ofen für etwa 25 Minuten, aber da tickt jeder Ofen ja etwas anders. Zum Test kann man mit einem Stäbchen reinpieksen, und wenn der innere Teig noch etwas klebt, ist es perfekt, da Brownies ruhig noch etwas klebrig-klitschig-chewy sein sollten. ^^

Etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden, MJAM! ^^ Oder man lässt die Schokostreusel weg und überzieht die fertigen Brownies noch mit einem Schokoguss, wie in dem Chefkoch-Rezept beschrieben. Aber wer hat schon so viel Geduld, wenn die Brownies duftend vor einem stehen... ;)

Meinen ersten Brownie habe ich übrigens Mitte der Neunziger ganz unamerikanisch auf einem Flughafen in Paris gegessen - schokoladig-nussig-chewy-leckaa! ^^ Tja, welche vermeintlich kleinen Dinge sich einem manchmal so einprägen. :)

Ohh, da entdecke ich grad, dass Doris von der waschkueche heute auch ein leckeres Rezept für alle Schokosüchtigen eingestellt hat - Schokokugeln! Oh du herbsüße Versuchung...

Aaaha, nach einiger Suche hab ich jetzt auch doch noch im Foto-Ordner von 2009 zwei Brownie-Fotos gefunden, eine Variante mit Nougat.


Jaa, nette Kuhtasse und Teller mit schickem Jäger-Motiv und die Seiten der, auch nicht mehr ganz so klitschigen, Brownies haben sich zusammengezogen, weil ich sie angeschnitten hab, bevor sie ausgekühlt waren... hach mennoo... ;D Naja, immerhin Fotos. Hmpf.

Kommentare:

  1. Gibts die auch, wenn ich vorbeikomme :)?!

    AntwortenLöschen
  2. :D Wenn wir uns nen ganz entspannten Tag raussuchen, gerne! ^^ Was hätteste denn lieber? Marzipan oder Nougat?

    AntwortenLöschen
  3. sabber.....und cool....
    Für meine Hüfte ist besser cool^^
    Beam mir doch auch gleich ein Stückchen rüber, wenn Du schon bäckst ;p

    AntwortenLöschen
  4. Notiert ... und Danke für die Verlinkung ... heute scheinen wir ja beide im Schokorausch zu sein. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Neenee, nix faul beamen! Die bäckst du fein selbst und um deiner Hüften willen schlägste die Eier von Hand mitm Schneebesen schaumig, dann haste das gleich wieder abtrainiert! ^^

    Hehe, jo, heut liegt scheinbar Schokoduft in der Luft. ;) Allerdings muss ich mich erstmal mit Toblerone begnügen, und Brownies back ich dann wieder, wenn Fee vorbeikommt...

    AntwortenLöschen