Mittwoch, 31. August 2011

Von mini zu minimalistisch...


... und eine kleine Zeitreise noch dazu. ^^ Diese beiden Drahtfiguren stehen schon seit ein paar Jahren bei mir im Regal und waren ein wenig von Niki de Saint Phalle inspiriert, die zum Beispiel bei einigen Nanas die Flügel in so gerüstartige Formen aufgelöst hat und auch andere Skulpturen in eher umrisshafter Weise gestaltet hat. Ich mag diese beiden Kleinen irgendwie so schlicht wie sie sind, aber eigentlich waren sie nur erste Skizzen mit Draht, während ich größere Figuren mit dicker eingepacktem Draht oder ähnlichem geplant hatte. Kam nur irgendwie nie dazu. ^^


Ihr erkennt da nix drin? :D Ok, aaalso... Die erste Figur ist eine ziemlich mächtige Person mit kleinem Kopf und zwei Stummelflügelchen, ein wenig in Richtung Pinguin. Die zweite Figur... tja... wahlweise ein lächelndes Monster, ein aufrecht stehendes und leicht zur Seite schauendes Hippo (oben die Ohren, Hände rechts und links), oder zwei merkwürdig miteinander verbundene Personen mit rausgestreckten runden Hintern. :D
Ja, ich bin auch mit dem Erkennen von Wolkenformen sehr leicht zu unterhalten. ^^

Kommentare:

  1. Hmm,

    bei dem zweiten Bild dachte ich sofort an das Android Maskottchen.
    http://www.beyond-print.de/wp/wp-content/uploads/2010/06/android-logo.jpg

    AntwortenLöschen
  2. Jooaa, auch eine gewisse Ähnlichkeit...... :D

    AntwortenLöschen