Freitag, 1. Oktober 2010

Mehr Mica!


Das sind die nächsten drei Perlen mit schimmerndem Mica. Vier weitere Perlen mit den gleichen Farben und Mustern warten noch auf das Schleifen und Polieren, und dann muss ich mal schaun, welche der acht Perlen als WhatKnot-Ketten im Shop landen und welche in meine eigene kleine Sammlung wandern... ^^


Die Muster entstehen übrigens nicht durch tatsächlich unterschiedliche Farben, sondern durch die Ausrichtung von winzigen Mica-Plättchen, die auf den flachen Seiten wie Spiegel hell das Licht reflektieren und die mit mehr Neigung an den schmalen Kanten vorbei tiefer in das Material schauen lassen, so dass die eigentliche dunklere Farbe sichtbar wird. Dreht man die Perle im Licht und sieht aus einem anderem Winkel auf die Partikel, changiert die Farbe einiger Stellen von hell bis dunkel. Beim zweiten Bild der roten Perle sieht man ganz gut, wie dreidimensional die Muster durch diesen Effekt wirken können, obwohl die Oberfläche absolut glatt ist.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen